Madagaskar

Dorthin, wo der Pfeffer wächst, sind wir im Sommer 2010 gereist.

Madagaskar ist die viertgrößte Insel der Welt und wurde vor 150 Millionen Jahren von Afrika und vor 90 Millionen Jahren vom indischen Subkontinent getrennt.
Fauna und Flora Madagaskar sind einzigartig, oft sogar endemisch. Vor allem die Lemuren leben nur hier und sonst nirgends. Es gibt unzählige Arten von Chamäleons, aber keine Giftschlangen und kaum Raubtiere. Das größte ist der Fossa, eine Schleichkatze, die den Lemuren nachstellt. Dafür ist die madegassische Fauna vor allem des Regenwaldes eine reichhaltige Naturapotheke.

Das Land ist bei aller Naturschönheit bettelarm mit einer von Bürgerkriegen und Korruption ruinierten Infrastruktur. Die Menschen schlagen sich irgendwie durch, doch ihr Leben ist oft mühsam.

 

 (Zum Vergrößern einfach die Fotos anklicken)